Showstaramp

Alles über die wohl coolsten Musik-Instrumente

Showstaramp

Beitragvon Plastiki » Mo Aug 10, 2015 9:52 pm

Nachdem ich heute Nachmittag mal etwas auf meinem S40 gespielt habe und mal etwas an den Reglern gedreht habe, hier mal eine etwas ausführlichere Beschreibung. Getestet mit einer DIY Box mit Tonering aus Holz, K120 Speaker (gemessen reichlich 7Ohm) und in etwa den Abmessungen einer ET2 (klingt aber wärmer/holziger als die ET2 mit K120 mit Pappdustcap). CiJ Jazzmaster mit 13er Flats und vor dem Amp noch einen RI Tank.
Dafür, das der Amp im Prinzip nur drei Regler hat, um auf den Klang Einfluss zu nehmen, ist da sehr viel an unterschiedlichen Sounds rauszuholen. Man hat einen Bass- und einen Höhenregler sowie einen Presenceregler ( wahrscheinlich in der Leistungsstufe) zur Verfügung. Man kann mittels dieser drei Pots von Jazzig-muffig bishin zu ultraschrillen, cleanen Sounds schrauben, wobei letztere sich bestimmt im Bandgefüge gut durchsetzen, obwohl ich glaube, das mein BluesDeluxe RI mehr Reserven hat. Man muß den Amp schon ziemlich weit aufdrehen (wenn meiner ordentlich funktioniert, was ich nicht genau weiß). Ich hatte fast den Eindruck, einen Jag-mäßigen Sound mit der JM hinzubekommen. Klar der vorgeschaltete Tank gibt auch nochmal Spielraum um den Sound zu formen. Ich glaube aber, der S40 hat gute Abbildungsqualitäten. Bezüglich der Leistung kann es auch sein, das die Fehlanpassung der Speaker etwas Headroom nimmt (ich hatte hier mal so was in der Richtung gelesen). Der Amp ist ausgestattet für Wahlweise 5 Ohm oder 20 Ohm, via Wahlschalter. Mit meiner ET4 (gemessen reichlich 6Ohm) hatte ich den Eindruck (vergangene Woche, also nicht im A/B-Vergleich), das da mehr geht.
Soweit ich das beurteilen kann, ist das Gerät nicht aus der ersten Generation, da es schon ein abnehmbares Netzkabel und keine weisen oder schwarz-weisen Potiknöpfe hat. Der Zustand ist unverbastelt, wenig verschmutzt im Inneren und auch das schwarze Toolex ist noch fast in sehr gutem Zustand. Lediglich eine Schraube zur Chassi- Montage im Gehäuse ging mal verloren und wurde ersetzt sowie die ,,Piggi- Montage Ohren" an der Unterseite fehlen.
Alles in Allem ein, meiner Meinung nach, schöner Amp mit dem man, wenn es nicht alzu arg laut sein muß, gut Spaß haben kann (für Wacken aber nicht geeignet :roll: ). Würde mich nun noch interessieren, wie die Durchsetzungskraft gegen Drums ist. Mal sehen, wenn ich da mal Gelegenheit habe.

Viele Grüße

Edit: Mit guten PU´s (welche meine JM definitiv nicht hat) hat man natürlich mehr Power vom Amp, da ich gerade noch meine Strat (mit Antiquity2) mal eingestöpselt hatte.
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Showstaramp

Beitragvon LöD » Di Aug 11, 2015 10:47 pm

Ui Jazzmaster mit 13er Saiten!
Du machst nen Kronkorken auch mit den Fingernägeln auf, oder? :mrgreen:
LöD
Benutzeravatar
LöD
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 272
Registriert: So Okt 09, 2011 8:56 pm

Re: Showstaramp

Beitragvon Plastiki » Mi Aug 12, 2015 2:48 pm

Nein, mit den Fingerkuppen. :mrgreen:
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm

Re: Showstaramp

Beitragvon surfing-matze » Mi Aug 12, 2015 3:44 pm

Zunge oder ?
surfing-matze
Beachcomber
Beachcomber
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa Feb 14, 2009 11:49 pm

Re: Showstaramp

Beitragvon Plastiki » Do Aug 13, 2015 1:46 am

Hmmm... schmeckt metallisch! Wegen Amalgam. Ionen undso. Abersonst, keen Thema.
Nein, ich muß wirklich sagen, ein klasse Amp. Macht richtig Freude, damit rumzududeln. Gerade in der Nacht, wenn es nicht so laut sein darf. Glaube als Schlafzimmeramp ist das auch super.
Und ha, von wegen Zunge, Fingerkuppe und Co., kratzende Pfotis und leckende Kondis... wohin soll das denn alles führen?

Viele Grüße
Plastiki
Surfrider
Surfrider
 
Beiträge: 508
Bilder: 0
Registriert: So Mai 26, 2013 8:59 pm


Zurück zu Instrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron